Schwacher Aorist (Aorist I) Aktiv

Auf dieser Seite findest du folgende Abschnitte:

Verba vocaliaVerba mutaAugmentBedeutung
 

Konjugation

Indikativ: ἐπαίδευσα ich erzog

Person Singular Plural
 1. P.  ἐ-παίδευ-σ- α   ἐ-παιδεύ-σ- α-μεν 
 2. P.  ἐ- παίδευ-σ- α- ς   ἐ-παιδεύ-σ- α-τε 
 3. P.  ἐ- παίδευ-σ- ε(ν)   ἐ- παίδευ-σ- α-ν 

Imperativ

P Singular Plural
 Impe-
 rativ
2.  παίδευ-σ- ον   παιδεύ-σα- τε 
3.  παιδευ-σά- τω   παιδευ-σά- ντων 

Infinitiv

 Infinitiv   παιδεῦ-σαι 

Partizip

 Par-
 ti-
 zip
 m   παιδεύ-σας,  παιδεύ-σαντος  
 f   παιδεύ-σασα,  παιδευ-σάσης  
 n   παιδεῦ-σαν,  παιδεύ-σαντος  


Formenbildung:

Der schwache Aorist (Aorist I) der Verba vocalia auf -ω wird aus folgenden vier Elementen gebildet:


Das Augment ist Zeichen für die Vergangenheitsbedeutung. Es kann auf zwei verschiedene Arten gebildet werden: als syllabisches und als temporales Augment. Hier kannst du dich über das Augment informieren.



Verba muta

Verba muta sind Verben, deren Wortstock auf einen Verschlusslaut endet,
also z. B. auf K, P oder T.

Verba muta mit T-Stockauslaut (T-Stöcke)

Zu den T-Stöcken gehören alle Verben, deren Wortstock auf die Konsonanten

δ, τ, θ, ζ

endet. Beispiele dieser Verben sind:

σπεύδωich beeile mich
πείθωich überrede, überzeuge
κομίζωich bringe
Stammauslaut Ergebnis Beispiel

Indikativ Aorist Aktiv: ἔσπευσα ich beeilte mich

Person Singular Plural
 1. P.  ἔ-σπευ-σ- α   ἐ-σπεύ-σ- α-μεν 
 2. P.  ἔ- σπευ-σ- α- ς   ἐ-σπεύ-σ- α-τε 
 3. P.  ἔ- σπευ-σ- ε(ν)   ἔ- σπευ-σ- α-ν 

Formenbildung:

Der schwache Aorist (Aorist I) der Verba muta: T-Stöcke wird aus folgenden vier Elementen gebildet:



Verba muta mit K-Stockauslaut (K-Stöcke)

Zu den K-Stöcken gehören alle Verben, deren Wortstock auf die Konsonanten

γ, κ, χ, ττ

endet. Beispiele dieser Verben sind:

λέγωich spreche
διώκωich folge
ἄρχωich beginne
ταράττωich verwirre
Stammauslaut Ergebnis Beispiel

Indikativ Aorist Aktiv: ἐδίωξα ich verfolgte

Person Singular Plural
 1. P.  ἐ-δίω-ξ- α   ἐ-διώ-ξ- α-μεν 
 2. P.  ἐ- δίω-ξ- α- ς   ἐ-διώ-ξ- α-τε 
 3. P.  ἐ- δίω-ξ- ε(ν)   ἐ- δίω-ξ- α-ν 

Formenbildung:

Der schwache Aorist (Aorist I) der Verba muta: K-Stöcke wird aus folgenden vier Elementen gebildet:



Verba muta mit P-Stockauslaut (P-Stöcke)

Zu den P-Stöcken gehören alle Verben, deren Wortstock auf die Konsonanten

β, π, φ, πτ

endet. Beispiele dieser Verben sind:

τρίβωich reibe
βλέπωich blicke
γράφωich schreibe
κρύπτωich verberge
Stammauslaut Ergebnis Beispiel

Indikativ Aorist Aktiv: ἔβλεψα ich blickte

Person Singular Plural
 1. P.  ἔ-βλε-ψ- α   ἐ-βλέ-ψ- α-μεν 
 2. P.  ἔ- βλε-ψ- α- ς   ἐ-βλέ-ψ- α-τε 
 3. P.  ἔ- βλε-ψ- ε(ν)   ἔ- βλε-ψ- α-ν 

Formenbildung:

Der schwache Aorist (Aorist I) der Verba muta: P-Stöcke wird aus folgenden vier Elementen gebildet:



Augment:

Das Augment ist Zeichen für die Vergangenheitsbedeutung. Es kann auf zwei verschiedene Arten gebildet werden: als syllabisches und als temporales Augment. Hier kannst du dich über das Augment informieren.


Bedeutung:

Der Aorist hat punktuelle Bedeutung. Das heißt, er bezeichnet immer entweder

  • den Eintritt der Handlung: ich begann zu erziehen (ingressiver Aorist)
  • den Abschluss der Handlung: ich beendete die Erziehung (effektiver Aorist)
  • die Handlung als weit zurückliegendes historisches Faktum, die sozusagen dadurch zu einem Punkt zusammenschnurrt: ich erzog damals (historischer oder komplexiver Aorist)

Näheres zu den Begriffen durativ und punktuell sowie zu Verbalhandlung und Aspekt gibt es hier.